Wetter

Mark Twain soll einmal gesagt haben: “Der kälteste Winter meines Lebens war ein Sommer in San Francisco.”

Nun, zum einen stammt dieses Zitat anscheinend gar nicht von Mark Twain und zum anderen scheint derjenige, von dem dieses Zitat tatsächlich ist, nie im Sommer in Schottland gewesen zu sein.
Das Wetter in Schottland kann auch im Sommer deutlich kühler und vor allem nasser als bei uns in Mitteleuropa oder im Süden von England sein und daher empfehlen wir allen auch für weniger sonnige Tage gerüstet zu sein und auch eine warme Jacke und den ein oder anderen Pullover mit einzupacken. Auch Gummistiefel, insbesondere für die Kinder, sind sicherlich keine Fehlinvestition.

Iona hofft zwar jedes Jahr auf einen brütend heißen Sommer, bei dem man auch mal im River Dee, einem der vielen Lochs oder gar in der Nordsee baden gehen kann, aber in gut 12 Jahren war es mir noch nie vergönnt solche Temperaturen zu erleben, auch wenn mir Iona immer wieder versichert, dass es in Ihrer Kindheit keine Seltenheit gewesen wäre.
Naja, als ich klein war sind wir auch 5 Monate am Stück hinter dem Haus Schlitten gefahren und der Schnee ging mir immer mindestens bis zur Hüfte. Kindheitserinnerungen sind eben manchmal trügerisch.

Die durchschnittliche Tagestemperatur im August in Schottland liegt jedenfalls in etwa bei 19-20°C bei ca. 12 Regentagen.